Karfreitags Energieheilung – Seelenheilung mit der Christuskraft

Die Energieheilung ist für Karfreitag, du kannst sie aber auch an anderen Tagen machen.

Karfreitag ist der Tag, an dem die Ermordung Christi betrauert wird. Die Nacht ist am finstersten und der neue Tag ist noch nicht in Sicht.

Christus ist durch diese Dunkelheit gegangen, und wenn du möchtest hilft er dir, den Weg durch deine eigene Dunkelheit hindurch zurück zum Licht zu finden.

Heute habe ich ein einfaches und wirksames Ritual für dich. Das Ritual hilft dir, alles was dich belastet aus dir heraus fließen zu lassen. Dann übergibst du es mit der Bitte um Heilung an Christus.

Probier das Ritual einfach mal aus. Klar, es werden nicht all deine Probleme magisch verschwinden. Doch du wirst sehen: Einiges kannst du damit loslassen und einiges wird leichter.

Du brauchst: Papier, Stift, ein Teelicht, ein Feuerzeug


Seelenheilung mit der Christuskraft – Schritt für Schritt Anleitung

1. Ziehe dich an einen ruhigen Ort zurück

Schließe deine Augen, atme bewusst und tief ein und aus und nimm dir einen Moment Zeit, ganz bei dir anzukommen.

2. Schreibe dir einen Schmerz von der Seele

Nimm Zettel und Papier und schreibe dir deinen Schmerz von der Seele. Schmerz, Trauer, Kummer, Verlust, Enttäuschung, Wut, Verbitterung, Verrat – alles, was dich belastet, verletzt und traurig macht.

3. Übergib alles an Christus

Falte das Papier zusammen, lege deine Hand auf das Papier und übergib alles an Christus. Deine Worte, deine Gefühle, deine Dunkelheit. Christus versteht dich, denn er ist selbst durch tiefe Dunkelheit gegangen.

4. Bitte Christus um Hilfe

Bitte Christus dir zu helfen und heil zu werden. Bitte ihn dir zu helfen deine Lasten loszulassen. Bitte ihn, dich durch die Dunkelheit hindurch ans Licht zu führen.

Wenn du möchtest, kannst du gern deine eigenen Worte finden oder noch etwas hinzufügen.

5. Bedanke dich, zünde ein Teelicht an und stelle es auf das Papier

Bedanke dich bei Christus, zünde ein Teelicht an und stelle es auf das Papier. Trage Papier und Teelicht an einen Ort, an dem das Teelicht ohne Brandgefahr weiterbrennen kann.

Lasse das Teelicht so lange brennen, bis es von selbst verlischt.

6. Wirf das Papier am Ostersonntag weg

Ostersonntag ist der Tag, an dem das Licht zurückkehrt. Reiße die Zettel in kleine Stückchen und wirf sie weg. Machst du das Ritual nicht an Ostern, wirf das Papier am nächsten Morgen weg.

Hast du es ausprobiert? Wie geht es dir? Schreib mir gerne ein Mail oder ein Kommentar und erzähle mir von deiner Erfahrung.

Herzliche Grüße

Margit Zörner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ja, ich will besondere Angebote und Neuigkeiten!

Wir senden dir ca. 1-2x im Monat Emails mit Neuigkeiten und Angeboten!
Newsletter abonnieren
close-link
Click Me
Bitte wähle